Die Heilige Birma

Die Heilige Birma ist eine mittelgroße, stämmige Katze mit kräftigen Beinen und einem etwas gestreckten Körper.

Das halblange Fell ist seidig. Da das Fell nicht filzt, macht das die Katze, trotz der Haarlänge, sehr pflegeleicht. Es reicht, sie hin und wieder zu bürsten.

Die Birma trägt eine schöne Halskrause. Allerdings zeigt diese sich bei einigen Katzen erst mit 2 oder 3 Jahren, manche Katze bekommt sie erst nach der Kastration. Die Birmakatze hat einen kräftigen Kopf mit wunderschönen blauen Augen, einer ”römischen Nase” und gut ausgeprägten Wangen.

Das besondere Merkmal der Birmakatze sind die vier weißen Stiefel an ihren Füßen, die sogenannten ”Handschuhe”. Das Weiß muss auf der Rückseite der Hinterbeine einen Keil bilden. Man bezeichnet diese weißen Spitzen als “Sporen”.

Die Birmakatze gehört zu den Pointkatzen. Bei ihr sind nur die kühleren Körperpartien ausgefärbt. Die Pigmentierung beschränkt sich auf das Gesicht, die Ohren, die Beine, den Schwanz und bei Katern, die Hoden.

Pointfarben: seal- , blue-, chocolate-, lilac-, red-, und cream- point. Alle Farben auch als tabby, tortie und tortie-tabby

Der Körper hat eine helle Farbe (eierschalenfarben), mit warmen Goldton auf dem Rücken.

Malibu und Holly sind blue point, Honey ist lilac point
 

Die Somali

Viele Jahre wurde die Rasse Somali nicht als solche erkannt. Es waren einfach langhaarige Abessinier. Eine amerikanische Züchterin, bekannte sich zu den Langhaarigen.

1972 gab es in den USA den ersten Somali-Club. 1975 kam die offizielle Anerkennung mit einem vorläufigen Standard und 1982 wurde sie als eigene Rasse von der FIFe anerkannt.

Wer zum ersten Mal eine Somali sieht, ist von diesem wunderschönen, aufgeweckten Wesen mit dem buschigen Schwanz und den riesigen  Augen gleich eingenommen. Die Augen sind, unabhängig von der Fellfarbe, bernsteinfarben, grün oder gelb gefärbt.

Unsere Nouvelle ist wildfarben:

Dies ist die klassische Farbe der Somalis. Oft wird auch der englische Begriff "ruddy" für diese Farbe verwendet. Hierbei ist die Körperfarbe ein warmes braun und kontrastiert deutlich mit dem schwarzem Ticking. Der Bauch und die Innenseiten der Beine sind dunkelorange. Ein dunkler Aalstrich zieht sich vom Schulterblatt bis zur Schwanzspitze. Die Fußballen sind schwarz. Der ziegelrote Nasenspiegel ist schwarz umrandet. Schwanzspitze und Sohlenstreifen sind ebenfalls intensiv schwarz. Die Augenumrandung ist schwarz.

Auch bei der Somali dauert es 2 Jahre, bis ihr Fellkleid richtig entwickelt ist.

Nouvelles Mama ist rot (sorrel):

Grundfarbe ist hier ein Apricot. Die Körperfarbe hat einen warmen Kupferrot mit rotbraunem Ticking. Bauch und Innenseiten der Beine sind in einem dunklem Apricot gefärbt. Schwanzspitze und Sohlenstreifen sind rotbraun. Die Fußballen sind rosa. Der Nasenspiegel ist rosa und hat, wie auch die Augen, eine rotbraune Umrandung.

Es gibt noch weitere Farbvarianten: Blau, Fawn, Silber

 

 

Wesen der Birma: Liebevoll, sanft, intelligent und sehr anhänglich. Eine Birma ist sehr menschenbezogen. Sie ist durch ihr ausgeglichenes, verspieltes Wesen und durch ihre Freundlichkeit die ideale Familienkatze. Sie ist gesellig und lebt gerne mit anderen Tieren zusammen.

 

Wesen der Somali: Sehr liebenswürdig, neugierig, temperamentvoll und super verspielt. Lange ausgeruht oder gar etwas verschlafen - das geht gar nicht. Schmuseeinheiten fordern sie gern und häufig.