01.01.2009




Und wieder ist ein Jahr vorbei. Silvester war schön - zumindest für Karsten und
mich. Unseren Fellknäulen war es nicht geheuer.
Malibu und Honey waren zwar gelassener als Holly und Nouvelle, aber
toll fanden sie das Geboller und die Blitze nicht....
Nouvelle und Holly wurden von mir mit Malzpaste bestochen, damit sie wieder
aus ihren Verstecken kamen.

Bald kleben die Gesichter unserer Süßen auf unserem Auto, denn eine Klebefolie
war mein Weihnachtsgeschenke an Karsten. Ist wirklich toll geworden - dank
Frau Brüggen von der SIMA Werbung, Flensburg. Danke nochmal.

 

Hier der Entwurf für unser Auto (Reserverad)
 

Aufkleber für unser Auto 
03.01.2009

Liebe Paloma - alles Gute im Katzenhimmel....
Leider musste die Omi von Nouvelle erlöst werden


19.01.2009

Ich habe ein paar Tage frei und so ein wenig Hausputz gemacht....


Dabei musste ich feststellen, dass es in unserer Wohnung kleine "Hamster"
geben muss, denn sämtliche Kabel sind angebissen oder total
durchgebissen. Von unserer Telefonstation im Schlafzimmer zum Beispiel.

TOTALSCHADEN!     

Als ich so in die Runde sah, mit 7 oder 8 Kabelstücken in den Händen
mauzte mich eine Fellnase an, die andere schnupperte daran
und zwei saßen auf dem Bett und sahen völlig unschuldig drein.

Da alle fit sind, hat es wohl nicht so doll an den Zähnen gezittert.

Ich dachte, die 4 sind jetzt aus dem Flegelalter draußen.
Na, da habe ich mich wohl getäuscht.

20.01.2009

Heute waren wir los, um den Aufkleber am Wagen anbringen zu lassen.
Zum Glück haben wir es nicht selbst versucht. Garantiert wäre der
Aufkleber zerknüllt im Papierkorb gelandet. Das wäre zu schade gewesen.
So haben wir ihn vom Profi anbringen lassen und es sieht toll aus!

14.03.2009

Lange ist es her, dass ich ins Tagebuch geschrieben habe.
Es ist aber auch nichts weltbewegendes passiert.
Den vier Süßen geht es gut, das Winterfell liegt so langsam
wieder in der Wohnung herum und die Katzen verlieren ihre schönen Krausen.

Honey sah wieder aus wie eine kleine Wolke.
Malibu hat im Moment süße Löckchen am Bauch und selbst
Nouvelle hatte dieses Jahr mehr Krause und Höschen. Holly
wird nur heller, bei ihr fällt der Wechsel zum Sommerfell
am wenigsten auf.

Heute war wieder Stapellauf bei Lindenau und sehr viele Menschen
gingen am Balkon vorbei. Es freut mich immer sehr, wenn Kinder oder
auch Erwachsene stehen bleiben und unsere 4 bewundern.
 Zweimal Freitag den 13. haben wir auch hinter uns (1x im Februar und gestern) Nix passiert.

Jetzt kann der Frühling kommen.... Heute war schon mal ein
schöner Anfang. Jedes Jahr ist es schön, wenn überall
Farbtupfer aus der Erde wachsen. Ich vermisse nach all dem
Grau des Herbstes und Winters die schönen Farben.

Demnächst folgen neue Fotos unserer Fellknäule.

02.04.2009

Unser Spatz spuckt wieder. Ich vermute, er hatte seinem geliebten Löwen zum
Fressen gern und es hängt ein Teil vom Stofftier fest….

03.04.2009

Heute ist Tierarzt angesagt. Die ganze Nacht und der heutige Tag keine
Besserung, nicht mal Käse- oder Malzpaste mag unser kleine Pflegefall.
Nicht gut!

04.04.2009

Schon wieder Not-OP. Der kleine Kerl hat tatsächlich sein Stofftier
gefressen. Der Arzt hat mir das Knäuel gezeigt, was er aus dem Darm geholt
hat. Ab sofort ist jedes Stofftier tabu.

Man trägt nun wieder silber. Nein ganz im Ernst – sein Bauch ist wieder
kahl, eine weitere Narbe ist dort noch unter dem Silberspray zu sehen und
in seinem Beinchen steckt eine Bronüle, damit er Flüssigkeit erhalten kann.
Schön mit rotem Kreppband überzogen….

Jeden Tag gibt Andrea ihm jetzt noch eine Spritze mit Antibotika, obwohl
sie genug mit ihrer kleinen Katze zu tun hat. Vielen lieben Dank – was
wären wir ohne Dich!

Nun sitze ich hier. Krankenlager im Wohnzimmer und die Sonne scheint. Zum
Glück ist Samstag und morgen kann ich zu Hause sein. Die Nacht wird
bestimmt kurz, denn ich bin mit halben Ohr immer bei unserem Patienten. Wo
ist er, was macht er….

Die Mädels machen einen großen Bogen um Malibu. Arzt riecht halt nicht gut.

05.04.2009

Die Bronüle ist doof und springen geht auch nicht, aber er trinkt und
Käsepaste mag er auch schon wieder schleckern. Ich freu mich.

06.04.2009

Nachuntersuchung beim Tierarzt. Alles gut – zumindest bei uns. Jetzt muss
Malibu nur wieder fressen.

Andrea musste ihre kleine geliebte „Kuh“ einschläfern lassen. Wirklich eine
Erlösung, ganz bestimmt! Wir sind alle traurig
 09.04.2009

So langsam geht es besser. Da diesmal die Narbe viel länger ist, hat unser
Süßer noch ein wenig zu kämpfen. Aber Hähnchen ohne Haut frisst er und
Käse und Malzpaste schlabbert er auch.

Aber es gibt auch Nachrichten, die superschön sind.
Bei Elfi Könck in Sehnde (Geburtsort von Malibu und Nouvelle)
wird es bald Nachwuchs geben. Ab Mitte Mai wuseln wieder Birmchen
im Hause "of Red Pepper"

Mama IC Enja du Templier und Papa EC Gemstones' Black Diamond

 

 

 

21.04.2009

Seit der Woche vor Ostern - also seit dem 06.04.2009 ist hier in Kiel wunderschönes Wetter. Strahlend blauer Himmel
mit zwar noch frischen Temperaturen, aber auf dem Balkon oder einer geschützten Stelle wunderbar zum genießen.

Der Balkon ist, immer wenn wir Dosis zu Hause sind, geöffnet und dann auch gern von unseren Fellnasen besucht.

Malibu ist wieder der Alte….
Er jagt seine Mädels schon wieder von seinen Stammplätzen.
Seine Narbe verheilt ganz super. Andrea hat ihm gerade die Fäden gezogen. Die waren schon ein wenig eingewachsen. Mochte er natürlich gar nicht, aber mit
Malzpaste war er dann doch zu bestechen und hinterher war dann alles wieder gut.Der Frühling bringt auch neue Macken:

Malibu liebt es Handtaschen auszuräumen!
Also immer Handtasche verschließen und keine Taschentücher, Kassenbons usw. offen liegen lassen – sonst zerfetzt er sie….

Honey hat heute Nacht erstmal eine Dusche genommen.
Strafe muss sein, wenn man immer am Spiegel kratzt und nicht hört, kommt halt die Blumenspritze zum Einsatz.

Kleine Quälgeister.

Na wartet - am Monatsende geht es zum Impfen.

04.05.2009

Heute sind alle 4 geimpft und durchgecheckt worden.
Fast alles ok - außer Zahnstein. Den haben unsere Süßen alle.
Solange es nicht zu schlimm wird, wird nichts gemacht. Nouvelle muss
vielleicht mal behandelt werden. Ich möchte bei ihr jedoch jeden Stress
vermeiden. Das heute hat schon gereicht. Nouvelle und Holly waren gar nicht
begeistert. Honey hat es eigentlich ganz gut weggesteckt und Malibu
hat leider mittlerweile so viel Routine, dass er fast freiwillig in den Korb geht.

Auch bei ihm ist alles gut, obwohl ich schon wieder einen Flummi vermisse!
Habe nur ein paar Teile im Trinknapf gefunden und danach wie verrückt
nach dem Rest gesucht. NICHTS.... also abwarten.

Hier ein paar Frühlingsbilder unserer Süßen aus April.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
07.05.2009

Tja, ich konnte den Flummi gar nicht finden.... Tatsächlich hat ihn
Malibu gefressen. Heute nun hat er ihn - wohl hoffentlich alles - ausgespuckt.
Im Moment sitzt er etwas bedröppelt auf der Kaffeemaschine.

ICH HOFFE UND BETE, DASS DER GANZE FLUMMI AUSGESPUCKT WURDE!!!!

Bin froh, dass wir nicht weggefahren sind. Ich habe nämlich zur Zeit Urlaub.
So kann ich meinen kleinen Fresssack weiterhin beobachten. Also nicht nur Stofftiere sondern
ab sofort sind auch Flummis tabu. Ich hoffe, das war es jetzt.

Den Kerzenständer hat er gestern abend wieder auf den Kopf bekommen, als
er die Deko abbeißen wollte. So langweilig kann es mit 3 Mädels und 2 Dosis
doch gar nicht sein. Wenn er tagsüber allein wäre und sich keiner mit ihm
beschäftigen würde, könnte ich seine Blödeleien ja verstehen, aber so?!?

14.05.2009

Es war leider nicht der ganze Flummi

Am 08.05.2009, 09.05.2009 und 11.05.2009 hatten wir Arzttermine.
Am ersten Tag wurde der kleine Mann mit Kontrastmittel geröntgt. Sah
gar nicht gut auf. Die Ärzte wollten ihn aber nicht schon wieder operieren.
Also wurde es mit Parafin versucht. Malibu sieht immer noch aus wie ein
Häufchen Elend. Ein Bad hat leider auch nicht viel geholfen außer dass ich
Kratzer auf dem Rücken habe. Trotzdem besprachen wir am Samstag,
dass keine Operation erfolgen soll. Dies hieß - am Wochenende den
kleinen Mann besonders beobachten.

Über das Wochenende ging es Malibu schlecht - er hatte Schmerzen.
Also Montag wieder zum Arzt. Unser Süßer muss endlich wieder fressen!
Er bekam eine Spritze, die ihm sichtlich gut tat, leider fraß er aber nicht.
Am Dienstag dann die Erleichterung. Im Katzenklo fanden wir weißen Kot
vom Kontrastmittel zusammen mit einem großen Teil des Flummis.
Nun ging es endlich aufwärts.

Ein paar Kilos muss Malibu jetzt noch wieder aufholen. Er ist nach den
Strapazen ziemlich abgemagert.
 
08.06.2009
 
Allen geht es gut! (Nicht beschreien...)

Malibu ist schon wieder der Alte und hat fast alle Kilos aufgeholt.
Wir müssen höllisch aufpassen, damit kleine Dekosachen auch ja da
bleiben, wo sie hingehören.

Holly und Malibu haben außerdem die Allzweckrolle entdeckt.
Kann man wunderbar abrollen und zerfetzen.  

Für Honey rücken wir jeden Abend Möbel, damit sie nicht
am Spiegel kratzen kann....

Eigentlich ist nur eine Katze lieb und hat wenig Blödsinn
im Kopf - Nouvelle
 
 
04.07.2009
 
Zur Zeit ist es superschwül draußen und alle liegen
ausgestreckt auf den Fliesen.

Nach den letzten Strapazen haben wir unsere
Süßen mal wieder gewogen:
 
Malibu: 4,2 Kg
Honey: 3,2 kg
Nouvelle: 3,1 kg
Holly: 2,8 kg
 
Alles Leichtgewichte, aber gesund....
 
 
23.09.2009
 
Neue Bilder aus August stehen auf Seite "noch mehr Bilder" ganz unten.

Gerade sind wir aus dem Urlaub zurück. Wir waren auf Gran Canaria im Hotel Parque Tropical - wie letztes Jahr im September. Wieder war alles ganz super, wenn nur das Heimweh zu unseren Süßen nicht immer wäre..... Nach 8 Tagen könnte ich schon die Koffer packen.

Zu Hause wurden wir diesmal freudig empfangen, nicht so beleidigt wie letztes Mal. Diese Woche habe ich noch Urlaub und genieße jede Minute mit den Fellknäulen. Alle vier haben im Moment das Bedürfnis überall mit hinzukommen und uns ja nicht aus den Augen zu lassen.

Wir könnten ja vielleicht wieder abhauen?!?

NEIN - erst nächstes Jahr wieder.
 

20.11.2009

 

Tja was soll man sagen? Lange ist es gutgegangen.
Alle Stofftiere und Bälle hatten wir aus Katzenreichweite genommen.
Das selbst Malerrollen lecker sind, haben wir nicht geahnt.

 

Malibu hat uns mal wieder gezeigt, dass nichts aber auch gar nichts vor ihm sicher ist.

 

Heute also zum Tierarzt.
Spritze und Depots erhalten, danach musste noch die weiße Pampe
zum Röntgen zusammen mit Parafin in ihn rein. Ging schon viel besser als die ersten Male.

Und nun abwarten, was bis morgen ist.

 

 

21.11.2009

 

9.00 Uhr morgens beim Tierarzt.

 

Beim Röntgen konnte man sehen, dass die Pampe gut durch den Darm gelangt war.
Trotzdem nochmal Nachschlag von vorn und hinten mit Parafin,
damit auch wirklich nichts im Darm stecken bleibt von den Schaumstoff-Malerrollen.
Nun sieht unser Süßer wieder völlig verklebt aus.
Das Parafin kommt natürlich hinten raus, dann wird fleißig geputzt
und schon ist sein Krause speckig und dann wird beim weiteren Putzen alles fleißig verteilt....

 

Egal – man kann waschen und feudeln, wo der Kleine sich im Moment mit
seinem Öl-Hintern niederlässt und überall kleine Ölflecke hinterläßt.